skip to Main Content

Pressemitteilung: Szech und Budde stellen sich zur Wiederwahl bei Mitgliederversammlung

Dr. Julius Heintz kandidiert für Position des Vizepräsidenten

asr-Präsident Jochen Szech und Schatzmeisterin Anke Budde stellen sich erneut zur Wahl: Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes am 3. November kandidieren beide wieder für ihre jetzigen Positionen. „Wir haben in vielen wichtigen Fragen den Turnaround geschafft“, fasst Szech die Arbeit der letzten drei Jahre im Mittelstandsverband zusammen: „Auf dem politischen Parkett wird der asr als Gesprächspartner wieder geschätzt und in alle wichtigen Themen aktiv eingebunden. In den letzten zwölf Monaten hat der asr außerordentlich viel in die Schulung und Beratung der Mitglieder für DSGVO und PRRL investiert. Dennoch hat der Verband 2017 erstmals seit langem wieder schwarze Zahlen geschrieben und wird das auch in 2018 tun. Zudem verzeichnen wir so viele Neueintritte und neue Sponsoren wie seit Jahren nicht mehr – gerne wollen Anke Budde und ich diese erfolgreiche Arbeit gemeinsam mit dem Vorstand und den Mitgliedern fortführen.“

Für die Wahl zum Vizepräsidenten tritt Dr. Julius Heintz an. Der Geschäftsführer der Deutschen Visa und Konsulargesellschaft ist mit seinem Unternehmen seit 2016 Mitglied im asr. Er ist durch seine langjährigen Tätigkeiten bei Europcar, Hertz und American Express sowie die Mitarbeit im Ausschuss Internationales gut in der deutschen und europäischen Touristikbranche vernetzt. Heintz will sich unter anderem auf europäischer Ebene engagieren und im asr die digitale Transformation voranbringen. Der 46-jährige Familienvater aus Hamburg will dadurch neue Mitglieder für den Verband gewinnen und so den asr weiter stärken.

Nicht mehr kandidieren wird hingegen Vizepräsident Martin Pundt: „Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit im Präsidium hat uns vorangebracht und zudem viel Spaß gemacht“, zieht der erst 2017 in das Amt Gewählte eine kurze Bilanz. Der Geschäftsführer der Invatarru GmbH wird Anfang 2019 seinen beruflichen Schwerpunkt nach Kanada verlegen und wird dann über weite Teile des Jahres Termine in Europa nicht wahrnehmen können. „Es wäre Präsidium, Vorstand und Mitgliedern gegenüber nicht fair, wenn ich wieder zur Wahl antreten würde“, erläutert Pundt seine Entscheidung.

Szech, Budde und Heintz treten mit einem umfangreichen Programm zur Wahl an: Durch die Fortführung der intensiven Gespräche und Verhandlungen in Brüssel und Berlin sollen die Rahmenbedingungen für mittelständische Reisebüros und Veranstalter verbessert werden, vor allem auch durch international abgestimmtes Vorgehen gemeinsam mit anderen europäischen Mittelstandsverbänden im Tourismus. Die Mitgliederleistungen sollen weiter verbessert und Einkaufsvorteile sowie das Schulungs-Angebot ausgebaut werden. Auch der in jüngster Zeit finanziell so erfolgreiche Kurs des Verbandes soll fortgeführt werden.

Neben Szech, Budde und Heintz haben bereits Roswitha Schlesinger und Klaus Ludwig über die Medien bekanntgegeben, für das Präsidium kandidieren zu wollen. Die Vorsitzende des Ausschusses Bildung und Inhaberin von ITD Travelmanagement will sich für das Präsidentenamt bewerben, Klaus Ludwig, Geschäftsführer der KulturenLeben GmbH, für die Position des Vizepräsidenten. Zudem stehen in Wien die Wahlen der Rechnungsprüfer auf der Tagesordnung.

Wahlberechtigte Mitglieder, die bei der Mitgliederversammlung am 3. November nicht persönlich anwesend sein können, haben die Möglichkeit, das Stimmrecht per Vollmacht zu übertragen. Szech erinnert an die Vorgaben der Wahlordnung des Verbandes: „Vollmachten müssen spätestens zwei Wochen vor der Wahlversammlung in der Geschäftsstelle eintreffen. Sie sind zur Wahlversammlung im Original mit Stempel und Unterschrift des Vollmacht-gebers vorzulegen.“

Anmeldungen zur Jahrestagung des Verbandes, die vom 2. bis 4. November in Wien statt-findet, sind jederzeit möglich. Die Unterlagen – einschließlich der Vollmacht-Formulare – sind auf der Webseite des Branchenverbandes unter www.asr-berlin.de abrufbar.

Information: 26.08.2018
info@asr-berlin.de | asr Allianz selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e. V.,
Friedrichstr. 119, D 10117 Berlin, Tel.: +49 (0)30 24 78 19 0, www.asr-berlin.de

Back To Top