skip to Main Content

asr im Gespräch mit Insolvenzversicherungen

Der asr Allianz selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. ist als unabhängiger Verband des touristischen Mittelstandes auf die unterschiedliche Handhabung der Kundengeldabsicherer in Bezug auf touristische Einzelleistungen aufmerksam geworden.

Die unterschiedlichen Handhabungen hinsichtlich des Insolvenzschutzes für von Reiseveranstaltern katalogmäßig angebotene Einzelleistungen verunsichern Kunden und sorgen in der Branche für Irritationen.

Der asr fordert die Kundengeldabsicherer deshalb auf, im Sinne einer einheitlichen Handhabung eine klare und den Insolvenzschutz für von Reiseveranstaltern kata-logmäßig angebotene Einzelleistungen bestätigende Haltung einzunehmen. „Die verwirrende und negativ besetzte Diskussion über dieses Thema muss kurzfristig zu einem positiven Ende gebracht werden. Das wird nur gelingen, wenn alle, die Reiseunternehmen, die Verbände, aber auch und gerade die Reiseversicherungen eine einheitliche und klare positive Position beziehen, welche die Öffentlichkeit kurzfristig zur Kenntnis nehmen kann“, so Präsident Norbert Pfefferlein.

Der asr ist bereits im Dialog mit den Versicherern um gemeinsam und möglichst schnell eine Lösung der Probleme zu erwirken.

 

Back To Top