skip to Main Content

asr Eilmeldung – Artikel „Aufgeschwatzt im Reisebüro“ in Finanztest 3 / 2014

Liebe Mitglieder,

wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir uns als Verband im Namen des Präsidiums und der Vorstände in Bezug auf die angefügte PM (Download hier) an den Vorstand der Stiftung Warentest gewandt haben.

In unserem Schreiben verweisen wir darauf, dass die deutsche Rechtsprechung den Verkauf von Versicherungen als entgeltlichen Geschäftsbesorgungsvertrag regelt. Ein Zuwiderhandeln wäre eine Rechtsverletzung, das Reisebüro gerät in die Haftung. Dem Kunden entstehen finanziell keine Nachteile, unabhängig davon, wo er die Versicherung bucht. Aber er erhält eine Beratungsleistung, die passende Versicherung zur gebuchten Reise.

Der asr Bundesverband e.V. verlangt bis morgen Mittag eine Stellungnahme. Ziel muss eine Klar- bzw. Gegendarstellung im nächsten Heft der Ausgabe Finanztest sein. Die touristische und Wirtschaftspresse werden wir morgen über das Ergebnis der Stellungnahme informieren.

Back To Top