skip to Main Content

Musterbrief IHK – Corona und Tourismus

Musterbrief-IHK.docx (401 Downloads)

Musterbrief-IHK.pdf (444 Downloads)

Industrie- und Handelskammer Region
Herrn/Frau Präsident/in Mustermann,
Herrn/Frau Hauptgeschäftsführer/in Mustermann,

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Bedauern teile ich Ihnen mit, dass ich meine langjährige Mitgliedschaft in der IHK im Jahr 2021 voraussichtlich nicht fortsetzen kann. Spätestens dann sind wir nämlich zahlungsunfähig – so wie Dutzende weitere Reiseveranstalter und Reisebüros im Kammerbezirk.

Uns ist bewusst, dass nicht nur für uns, sondern auch für Tausende andere Unternehmen mit den verhängten behördlichen Maßnahmen von einem Tag auf den anderen sämtliche Einnahmen weggebrochen sind.

Aber ist Ihnen bewusst, dass für uns Reisebüros und Reiseveranstalter zusätzlich gilt, dass wir sämtliche Einnahmen der vergangenen Monate vollständig zurückzahlen müssen?

Die in 2019 und bis Mitte März 2020 eingenommenen Kundenzahlungen, mit denen wir Gehälter, Mieten und Vertrieb bezahlten, müssen sämtlich an die Verbraucher zurückgezahlt werden, weil die Bundesregierung nicht bereit ist, dem Vorbild zahlreicher anderer EU-Staaten zu folgen und eine Gutscheinlösung zu implementieren, die uns zumindest von rückwirkenden Belastungen zum Teil freistellen würde.

Ist Ihnen bewusst, dass die bisherigen staatlichen Leistungen ebenso wie die auf Länderebene dafür nicht annährend ausreichend sind?

Schon in den ersten vier Wochen seit Verhängung des totalen Reiseverbotes sind Tausende von Arbeitsplätzen der mittelständischen Touristik durch Insolvenzen und Kündigungen verlorengegangen: www.asr-berlin.de/lost-jobs/.

Ist Ihnen bewusst, dass an unseren Unternehmen Zehntausende weitere Arbeitsplätze bei Dienstleistern, Zulieferern, Busunternehmen, Fluggesellschaften etc. hängen, die ebenfalls akut in Ihrer Existenz gefährdet sind? Die Zusammenhänge in der Touristik sind weitreichend und komplex – gerne machen wir Sie mit unserer Arbeit vertraut: youtu.be/AI2eNsKgUAY

Unsere Bitten an Sie:

  • Nutzen Sie Ihren Einfluss auf die Politik – auf Kammer-, Landes-, Bundes- und europäischer Ebene – und unterstützen Sie unsere Forderungen: Forderungspapier für Fondslösung
  • Sensibilisieren Sie den DIHT und weitere Verbände und Organisationen in Ihrem Einflusskreis für die Belange der deutschen Reiseindustrie.

Irgendwann werden wir wieder reisen dürfen. Helfen Sie mit, dass wir, dass SIE es dann auch wieder können! Denn ohne Reiseveranstalter und Reisebüros, ohne Busunternehmen und Fluggesellschaften, ohne Hotels und Reiseleiter, ohne Flughäfen und Technikpartner wird Reisen wie wir es kennen schlichtweg nicht mehr möglich sein.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und gerne auch auf ein Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Back To Top