skip to Main Content

DZT startet Vorbereitungen für GTM 2021-22

Presse-Information

GTM Germany Travel MartTM Bewerbungsverfahren

Frankfurt am Main, 16. Januar 2019 – Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) plant ab sofort die Ausrichtung des Germany Travel MartTM (GTM) in den Jahren 2021 bis 2022. Als Gastgeberdestination können sich Tourismusorganisationen von Städten, Regionen, Bundesländern oder Freizeiteinrichtungen bewerben. Entsprechende Bewerbungsunterlagen stehen auf www.germany.travel zum Download bereit.

Frist für die Einreichung der Teilnahmeanträge ist der 14. März 2019. Das nachfolgende formale Bewerbungsverfahren mündet in den Abschluss entsprechender Kooperationsverträge.
Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erläutert dazu: „Die deutsche Tourismuswirtschaft wird von zahlreichen kleineren und mittelständischen Unternehmen geprägt, die in der Regel nicht über die Mittel und personellen Ressourcen für breit angelegte internationale Marketingaktivitäten verfügen. Mit dem GTM bietet die DZT mit ihrem weltweiten Netzwerk eine Plattform, auf der insbesondere diese Unternehmen ihre Angebote und Produkte wirkungsvoll vor Entscheidungsträgern der internationalen Reiseindustrie präsentieren können.“

Der GTM ist die größte Vertriebsveranstaltung für den deutschen Incoming-Tourismus. Er wird alljährlich von der DZT in Zusammenarbeit mit wechselnden Partnerregionen und
–städten veranstaltet. Mehr als 500 Key Accounts aus bedeutenden internationalen Quellmärkten für den Deutschlandtourismus, darunter über 100 Medienvertreter, nutzen die Möglichkeit, sich aus erster Hand über die neuesten Trends, Entwicklungen und touristischen Produkte in Deutschland zu informieren. Rund 330 Anbietern aus Hotellerie, Transport sowie lokalen und regionalen Tourismusorganisationen bietet der GTM eine professionelle Plattform, mit Teilnehmern aus mehr als 45 Ländern neue Kontakte zu knüpfen, Fachgespräche zu führen und Geschäftsabschlüsse zu tätigen.

Vom 12. bis 14. Mai 2019 ist die Stadt Wiesbaden Gastgeber des GTM, 2020 wird der B2B-Workshop vom 10. bis 12. Mai vom Land Mecklenburg-Vorpommern in Rostock ausgerichtet.
Über 80 Prozent der internationalen Einkäufer und der deutschen Anbieter bestätigten in den vergangenen Jahren erfolgreiche Geschäftsabschlüsse infolge des GTM.
Mehrere Pre-Convention-Touren in den Tagen vor der offiziellen Eröffnung des GTM dienen der Information über besondere touristische Angebote entsprechend der thematischen Schwerpunkte der DZT. Seminarprogramme zu aktuellen Themen im Deutschlandtourismus sowie Networking-Events sind ebenfalls Bestandteil des GTM.

Über die DZT
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist das nationale „Tourist Board“ Deutschlands mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Sie vertritt das Reiseland Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und wird von diesem aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Die DZT entwickelt und kommuniziert Strategien und Produkte, um das positive Image der deutschen Reisedestinationen im Ausland weiter auszubauen und den Tourismus nach Deutschland zu fördern. Dazu unterhält sie weltweit 32 Ländervertretungen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Online-Pressecenter unter www.germany.travel/presse.

Back To Top