skip to Main Content

Runder Tisch zum Thema Visaerleichterung im Bundeswirtschaftministerium

Seit Wochen beschäftigen sich die Mitglieder im Ausschuss Reiseveranstalter (Vors. Erika Schiemann)  und der Ausschuss Flug (Jochen Szech) mit Fragen der VISA Erteilung. Schwierigkeiten gibt es da nicht nur durch die neuen Regelungen zwischen Deutschland und Russland, sondern auch bei Reisen in Länder wie Indien, Myanmar und andere. Bei Reisen nach Russland müssen Gehaltsnachweise erbracht werden, in andere Länder werden sehr kurzfristige Änderungen der Visabestimmungen vorgenommen, so dass Reiseveranstalter, vor allem nach Abreise des Kunden, nicht mehr reagieren können.

Jochen Szech hat in Absprache mit den Ausschussmitgliedern wiederholt ein Schreiben an das Auswärtige Amt sowie das Innenministerium gesandt, um auf diese Fragen aufmerksam zu machen.  Nun kam es zu einem RundenTisch im Bundeswirtschaftsministerium.

04.06.2013 – Runder Tisch zum Thema Visaerleichterung im Bundeswirtschaftministerium

Der Beauftragte im Bundestag für Tourismus, Herr Ernst Burgbacher, lud zu diesem Runden Tisch ein, an dem Jochen Szech als asr Vizepräsident und als Geschäftsführer von Go East Reisen teilnahm. Weitere Teilnehmer waren vorwiegend Verbände, weniger Reiseveranstalter. Die Anwesenden waren der Meinung, dass die Neuregelung für die Visaerteilung für Reisen nach Russland, eine Zwischenagentur bearbeitet die Anträge, Erleichterungen mit sich bringen.

Jochen Szech bedauert, dass man sich nicht mehr den Rat der Reiseveranstalter einholt, die tagtäglich damit zu tun haben. Diese Gedanken hat er in einem erneuten Brief an Herrn Burgbacher zusammen gefasst. Das Thema ist nicht vom Tisch.

Back To Top
×
App herunterladen!