skip to Main Content

Warnung vor Schadsoftware “Locky” und Trojaner “Petya”

Seit einigen Wochen kursiert die Schadsoftware “Locky”, der Erpressungs-Trojaner Petya ist dazu gekommen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Software auf verschiedenen Infektionswegen, z.B. per email mit Anhängen, getarnt als Rechnungen, Bewerbungsschreiben, Warnhinweisen des BKA usw., vertrieben wird.

Sobald Sie den Anhang geöffnet haben, installiert sich der Virus auf ihrem PC sowie in Ihrem Netzwerk. Die meisten Virenprogramme können den Virus noch nicht erkennen.

Der Trojaner Locky verschlüsselt wichtige Dateien auf den infizierten PCs. Nach der Verschlüsselung haben die Dateien die Endung „locky“, die dem Trojaner auch seinen Namen gab. Eine Nachricht auf dem Bildschirm informiert den PC-Nutzer über die vorgenommene Verschlüsselung mit einem RSA-Kryptoschlüssel nach dem AES-Standard.

Petya hat es derzeit auf Windows-Nutzer abgesehen und wird über Dropbox verteilt. Auch dieser Trojaner manipuliert die Festplatte, wodurch das Betriebssystem nicht mehr ausgeführt werden kann.

Beachten Sie dazu folgende zwei Links:

Seien Sie wachsam! Öffnen Sie keine Mails, deren Absender Ihnen suspekt vorkommt und beachten Sie, dass Banken keine Rechnungen per Mail versenden.

 

 

Back To Top