skip to Main Content

ASR schließt Vereinbarung über Zusammenarbeit mit der Baltischen Sektion von Russian Union of Travel Industry (RUTI)

Der „asr Allianz selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e. V.“  baut seine internationalen Beziehungen aus. Detlef Meyer, Vorsitzender des Ausschusses für Internationale Beziehungen des ASR vereinbarte  auf dem Forum Balttour Anfang Februar in Riga eine Kooperation mit der baltischen Abteilung der RUTI. In dieser neu gegründeten Sektion sind russische Veranstalter organisiert, die ihren Geschäftsschwerpunkt im Baltikum haben. Unterschrieben wurde ein gemeinsam verabschiedetes Protokoll über eine geplante Zusammenarbeit, die im Wesentlichen ihren Schwerpunkt sieht in der gegenseitigen Unterstützung in den jeweiligen Märkten bei Produktentwicklung und Qualitätsmanagement sowie die Öffnung des russischen Marktes über das Baltikum. „Bis zur ITB sollen Pläne konkretisiert und ein Maßnahmenplan erstellt werden.“ kündigt Detlef Meyer an. Dem ASR-Ausschussleiter für Internationale Beziehungen  wurde zudem die Gelegenheit für ein Gespräch mit dem Tourismusminister Russlands J. Korneev eingeräumt, in welchem er die aktuelle VISA – Problematik zur Sprache brachte. „Ein Problem, dass ebenso auf russischer Seite besteht und einer dringenden Klärung bedarf.“ So Meyer abschließend. Diese Vereinbarung mit der Baltischen Sektion von RUTI über eine zukünftige Zusammenarbeit reiht sich ein in die Reihe sechs weiterer Kooperationen, die der ASR überwiegend im vergangenen Jahr mit internationalen Tourismusverbänden geschlossen hat.

Back To Top