asr Mittelstandstagung – NDC bleibt das Reisebüro geschützt?

Fachtagung des touristischen Mittelstandes am 9. November in Berlin:

Themen u.a.:
–    asr diskutiert Veränderungen im Ticketvertrieb (NDC):  was kann auf die Reise-büros zukommen – wem gehört der Kunde und bleibt das Reisebüro geschützt?
David Rutnam (IATA Chef Europa) steht Rede und Antwort
–    die geplante EU-Reiserichtlinie:  Politikern des Tourismusausschuss im Bun-destag zur Diskussion eingeladen  

Der „asr Allianz selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V.“ lädt am 9. November 2013 zur Fachtagung für den touristischen Mittelstand nach Berlin ein. Rich-tungsweisende Fragen für Reisebüros und Reiseveranstalter werden diskutiert, die nicht nur die Mit-glieder interessieren werden.

2014 soll die Markteinführung der NDC-Standars (New Distribution Capability) beginnen und bis 2018 andauern. „NDC bietet unter anderem den Kunden einen besseren Zugang zu Fluggesellschaften und den Reisebüros besseren Service für ihre Kunden“ – so liest man auf der IATA Webseite. CEO Jim Davidson von Farelogix sagt: „Alle werden profitieren“.

Ist das tatsächlich so? Jochen Szech, Vizepräsident des asr und Vorsitzender des asr Ausschusses Flug betont: „Das geht uns alle an, sowohl die Reiseveranstalter als auch die Reisebüros wird das Thema tangieren. Die Airlines werden über Verfügbarkeiten steuern, was Unsicherheiten für Flugbu-chungen und Einkauf mit sich bringt.“ Er verweist dringend auf den Vortrag von David Rutnam, Regio-nal Manager Europe der IATA, der auf der Mittelstandtagung darüber referieren wird. „Es ist ein abso-lutes Muss für jeden Reiseveranstalter und jedes Reisebüro, dabei zu sein und sich vor Ort direkt mit dem Thema auseinanderzusetzen“, so Jochen Szech.

Ein weiteres brennendes Thema wird mit der Politik diskutiert: Welche Auswirkungen werden die geplante Veränderungen des europäischen Reiserechts mit sich bringen? „Wenn die geplanten Änderung so vom Europaparlament bestätigt werden, ist das nicht weniger als der Beginn der Neuordnung des deutschen Reisevertriebs mit zum Teil drastischen Änderungen für die Reisebüros und die Reise-veranstalter“ so der asr Präsident Norbert Pfefferlein. Der asr Bundesverband e.V. hat dazu einen umfangreichen Forderungskatalog zur Änderung der neuen Richtlinie an die Politik übergeben und wird Ende des Monats in einem Gespräch im Bundesministerium der Justiz seine Änderungsvorschläge erläutern.

Alle Informationen zur Mittelstandstagung, das Programm, die Referenten, die grüne Anreise (MeinFernbus.de), das Hotel und die Anmeldung finden Sie unter www.asr-mittelstandstagung.de.