EU-Pauschalreiserichtlinie

 

Dezember 2016: Offener Brief des asr Präsidenten an Frau Julia Klöckner, Mitglied des Landtages Rheinland Pfalz  

Sehr geehrte Frau Klöckner,

vielen Dank für das angenehme Gespräch und Ihre Bereitschaft, sich unserer Sorgen annehmen zu wollen.

Der asr Bundesverband e.V. ist seit 40 Jahren verlässlicher Partner für Reisebüros und Reiseveranstalter des deutschen Mittelstandes.

Wir haben in dieser Zeit viele Veränderungen, gemeinsam mit unseren Mitgliedern, erlebt. Daher sind wir überzeugt, die neueste Herausforderung an die Branche, vernünftig und emotionslos beurteilen zu können.

Hier weiterlesen…

___________________________________________________________________________

November 2016: asr Einschätzung

Spätestens im Sommer 2013 erhielt das Thema EU – Pauschalreiserichtlinie die absolute Priorität beim asr Bundesverband e.V. Kritische Punkte wurden von der asr Rechtsabteilung überprüft und zur Änderung an die Europäische Kommission eingereicht. Es folgten zahlreiche Gespräche in den einzelnen Bundestagsfraktionen und in den verschiedenen Ministerien.

In diesen Gesprächen hat der asr Bundesverband e.V. auch die Interessen mehrerer kleiner Verbände vertreten und mit vielen Verbänden der Branche zusammen gearbeitet.

Datei herunterladen

___________________________________________________________________________
November 2016: Status Quo der Pauschalreiserichtlinie und deren Umsetzung

    • Warum wurde sie verändert?
    • Was wurde bei der Umsetzung der Richtlinie im Sinne der deutschen Unternehmen und Verbraucher für diese erreicht?
    • Was wurde bisher nicht erreicht?
Datei herunterladen
___________________________________________________________________________

09.09.2016: Workshop im BMJV zu Fragen der EU Pauschalreiserichtlinie

Noch längst sind nicht alle Fragen geklärt

Am 09.09.2016 fand im BMJV (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz) der angekündigte Workshop zur EU Pauschalreiserichtlinie statt. Mit Vertretern der Branche, die diesmal aus der Praxis und nicht aus den Rechtsabteilungen kamen, suchte man gemeinsam nach Lösungen, mit denen der Vertrieb besser als im Referentenentwurf vorgeschlagen, umgehen und die Kommission im Rahmen der Richtlinie zustimmen kann.

Für den asr nahmen der Präsident Jochen Szech und Sylvia Dönnewald, Vorsitzende Ausschuss Reisemittler vom Reisebüro „Der Reiseshop Dönnewald“ aus Dortmund teil. Hier weiterlesen

____________________________________________________________________________

24.08.2016: Anhörung zum Referentenentwurf im BMJV

Im Nachgang an die mündliche Anhörung am 23.08.2016 im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Referentenentwurf der EU-Pauschalreiserichtlinie, an der asr Präsident Jochen Szech und RA Ralf Wiesehöfer teilnahmen, trafen sich heute die aufgeführten Verbände, um gemeinsam diese Pressemitteilung zu verfassen.

____________________________________________________________________________

29.07.2016: asr Stellungnahme zum Referentenentwurf des BMJV

Datei herunterladen

____________________________________________________________________________

21.06.2016: Kommentar zum Referentenentwurf zur Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie von Ralf Wiesehöfer, asr Rechtsberatung

Datei herunterladen

____________________________________________________________________________

31.05.2016: Referentenentwurf des BMJV zur EU-Pauschalreiserichtlinie

Datei herunterladen

____________________________________________________________________________

11.02.2016: asr platziert seine Haltung im Justizministerium

Präsident Jochen Szech und asr Rechtsberater Ralf Wiesehöfer haben bei einem Gespräch im Justizministerium die Spielräume bei der Umsetzung der Pauschalreiserichtlinie in deutsches Recht mit der zuständigen Referentin, Frau Gabriele Scheuer, diskutiert. Pressemitteilung

____________________________________________________________________________

25.01.2016: Gespräch mit dem DRV zum gemeinsamen Vorgehen bei Branchenthemen (Jochen Szech und Norbert Pfefferlein)

_______________________________________________________________________________

Wir unterstützen die Initiativen in der Branche, über die direkte  Ansprache der regionalen Bundestagsabgeordneten Einfluss auf die zu verabschiedende EU Pauschalreiserichtlinie zu gewinnen und stellen 2 Musterschreiben (für Reisebüros und Reiseveranstalter) zur Verfügung, die Sie so nutzen oder persönlich ändern können.

Gern können Sie die Musterschreiben anderen Betroffenen zur Verfügung stellen.

Schreiben Abgeordnete_RBSchreiben Abgeordnete_RB
Schreiben Abgeordnete_RVASchreiben Abgeordnete_RVA

Den/die für Sie zuständigen Abgeordnete/n und Kontaktdaten finden Sie unter: www.bundestag.de/abgeordnete

_______________________________________________________________________________

Im April 2015 hat der asr Bundesverband e.V. folgende Pressemitteilung herausgegeben: EU Pauschalreiserichtlinie: ASR FORDERT IN BRÜSSEL WEITER KORREKTUREN

Veröffentlichungen:
22.04.2015 – fvw:

Keiner ist Schuld – außer der EUKeiner ist Schuld – außer der EU

23.04.2015 – touristik aktuell:

Pauschalreiserichtlinie_ Verhandlungen vertagtPauschalreiserichtlinie_ Verhandlungen vertagt

23.04.2015 – fvw:

EU-Pauschalreise-Richtlinie_ Keine Einigung erzieltEU-Pauschalreise-Richtlinie_ Keine Einigung erzielt

23.04.2015 – fvw:

EU-Pauschalreise-Richtlinie Verbände erleichtert über VertagungEU-Pauschalreise-Richtlinie Verbände erleichtert über Vertagung

_______________________________________________________________________________

Die erste Lesung des Europäischen Rates war am 12. März 2014 abgeschlossen, die zweite erfolgte am 24. März 2015.
Im März 2014 hat der asr Bundesverband nach der 1. Lesung folgende Pressemitteilung veröffentlicht: Pressemitteilung.

In der Zwischenzeit fanden zahlreiche Treffen und Gespräche zu diesem Thema mit Partnern, Verbänden und Parteien statt.  Die asr Vorstände haben mit Unterstützung anderer Verbände den Kontakt nach Brüssel aufgenommen und eine umfassende Einschätzung der Situation nach der 2. Lesung eingereicht.

_______________________________________________________________________________

Am 9. Juli 2013 wurde der „Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Pauschal- und Bausteinreisen…“ von der Europäischen Kommission veröffentlicht.

Was hat der asr Bundesverband e.V. in der Zwischenzeit getan?
Bereits am 12. Juli 2013 haben wir unsere Mitglieder in einem Rundschreiben über die zu erwartenden Auswirkungen informiert. Ziel der Gesetzesvorlage seien  die Wettbewerbsgleichheit in der Branche und die Stärkung des Verbraucherschutzes.

Völlig außer Acht gelassen wurden dabei die entstehenden Nachteile für Reiseveranstalter und Reisebüros, die dramatisch auf Wirtschaftlichkeit und Haftungsfragen auswirken und damit existenzgefährdend für die Branche sind.

Im August 2013 hat die asr Rechtsabteilung im Rahmen eines Treffens gemeinsam mit andere Verbänden im Bundesjustizministerium Änderungsvorschläge eingereicht, über den Richtlinienvorschlag hat der Bundesrat im November 2013 eine Stellungnahme beschlossen.

Datei herunterladen

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle.